Schuld und Unschuld


07 Uhr Arbeitsbeginn - E-Mails checken und sortieren. Heute stehen sechs Aufnahmen auf dem elektiven Aufnahme Plan. Fünf Patienten müssen von einer anderen Station übernommen werden. Entlassungen wurden nicht viele gemeldet.

Und schon hast du wieder diesen Druck. Einen hervorragenden Bettenplan zu erstellen, allerdings weißt du der Plan geht nicht auf. Alle Patienten können nicht untergebracht werden. Nun entscheidet der zuständige Arzt/Ärztin welcher Patient aufgenommen werden soll. Nehmen wir den gesetzlich versicherten Patienten mit dem Verdacht auf eine schwere Erkrankung auf oder nehmen wir den privaten versicherten Patienten auf, der alle drei Monate zur Verlauf Kontrolle für ein MRT kommt?

So wie befürchtet, der privat versicherte Patient soll aufgenommen werden und hier unser täglich Brot - es zählt nicht der Mensch mit seiner Erkrankung, es zählt wie viel Geld wir an den Patienten verdienen.

Und nun folgt der Anruf - indem ich dem nicht privat versicherten Patienten anlügen muss und sagen muss, heute haben wir kein freies Bett, zu viele Notfälle. Die Reaktion des Patienten ist die Übliche. Verzweiflung, Sauer, Drohungen dass ich Schuld daran habe, dass ihm nicht geholfen wird. Ich Schuld daran habe, dass der Mensch versterben kann…